Fachabteilung Psychosomatik

Christoph Fröhlich

Christoph Froehlich

Chefarzt für Psychotherapie

Facharzt für Psychosomatische Medizin
Facharzt für Psychotherapie- Psychoanalyse- und Rehabilitative Medizin

Froehlich@dengler.de

1966 - 1973 Studium der Human-Medizin an den Universitäten Stuttgart Hohenheim und Freiburg
1973 - 1974 Medizinalassistent in Lahr (Chirurgie und Innere Medizin)
1975 - 1977 Sanitätsoffizier im Verteidigungsministerium
1977 - 1981 Ausbildung in der psychosomatischen Medizin in der psychosomatischen Klinik Kinzigtal Gengenbach
1981 - 1982 Ausbildung in Psychiatrie im ZPE in Emmendingen
1982 - 2010 Leitender Abteilungsarzt Klinik Kinzigtal Gengenbach
1988 - 1992 Dozent bei den Lübecker Psychotherapiewochen
1991 - 2000 Dozent bei der Ärztekammer Freiburg für psychosomatische Grundversorgung
Seit 1985 Supervisorentätigkeit im stationären und ambulanten Bereich (u. a. Sigmazentrum Bad Säckingen, Epilepsiezentrum Kehl-Kork, Psychiatrische Klinik in Ottenhöfen, PIA Achern, Familien- und Ehepaarberatungsstelle Lahr, Caritas) Veröffentlichungen im Bereich Depression und Gruppen mit körperlich Kranken
2011 Wechsel zur Klinik Dr. Dengler als Chefarzt der Abteilung Psychosomatik
„Vom passiv Leidenden zum aktiv Gestaltenden.“
Herr Christoph Froehlich
Prävention
Rehabilitation
Nachsorge
Gruppentherapie in der Klinik Dengler

Stationäre & ambulante Rehabilitation

Leistungen zur medizinischen Rehabilitation können sowohl stationär als auch ganztägig ambulant durchgeführt werden und dauern in der Regel
drei Wochen. Sie können jedoch nach Bedarf und mit Rücksprache des behandelnden Arztes in der Rehabilitationseinrichtung verkürzt oder
verlängert werden.

Bei der stationären Durchführungsform erfolgt die Unterbringung in der Reha-Einrichtung, bei der ganztägig ambulanten Durchführungsform verbleiben Sie in Ihrem gewohnten Umfeld und übernachten zu Hause. Während einer ambulanten Rehabilitation finden ganztägig Behandlungen statt, so dass Sie während dieser Zeit Ihrer beruflichen Beschäftigung nicht nachgehen können.

Psychos. Rehabilitation

Die Psychosomatik ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das sich mit der Vernetzung und dem Einfluss psychischer, sozialer und somatischer
Faktoren auseinandersetzt.

Psychosomatische Erkrankungen entstehen auf dem Hintergrund Biographischer Erfahrungen und werden durch soziale, körperliche oder seelische Belastungen, die nicht vom Gehirn verarbeitet und integriert werden können, ausgelöst, verstärkt oder auch chronifiziert.
Psychosomatische Rehabilitation ermöglicht die Reintegration in die soziale Gemeinschaft im Sinne der Teilhabe und Partifikation.

Therapie in der Klinik

Kurzübersicht Indikationen

Somatoforme Störungen und funktionelle körperliche Erkrankungen
Chronische Schmerzstörungen (mit somatischen und psychischen Faktoren)
Funktionelle Schmerzen des muskuloskelettalen Systems
Kopfschmerzen
Depressive Störungen (auch Anpassungsstörungen und Erschöpfungssyndrome wie Burn-Out)
Schlafstörungen (mit somatischen und psychischen Faktoren)
Angst- und Panikstörungen sowie Phobien
Traumafolgeerkrankungen
Stressbedingte Erkrankungen / Mobbingerleben
Psycho- und sozioreaktive Folge- und Begleiterkrankungen bei körperlichen Erkrankungen
Tinnitus

Diagnostik

Auf Wunsch Vorgespräche zur Klärung der Indikationen und zur Information
Ausführliches Aufnahmegespräch / Erstinterview
Testpsychologie / Psychometrie
Aufnahmeuntersuchung mit körperlichem Status, EKG und Labor
Gesamtes Spektrum der orthopädischen und internistischen Diagnostik (siehe Fachabteilungen Orthopädie und Innere Medizin)
Blumenstrauß

Therapieangebot

Unser Therapieansatz ist interdisziplinär, integrativ und schulenübergreifend in einer Atmosphäre von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung, um Schwierigkeiten und Belastungen aber auch Ressourcen kennenzulernen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln. Für jeden Patienten entwickeln wir einen individuellem Therapieplan z. B. mit:

Psychotherapeutischen Einzelgesprächen (tiefenpsychologisch fundiert, verhaltenstherapeutisch, systemisch)
Traumatherapie im Einzelsetting (Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie nach Luise Reddemann)
Psychodynamisch-interaktioneller Gruppentherapie
Störungsspezifische Gruppen: Schmerzbewältigung, Stressbewältigung, Angstbewältigung, Depressionsbewältigung, Trauerbewältigung, Tinnitus-Retraining und akustische Fokussierung, Tabakentwöhnung
Psycho-Edukation zu den Themen: Psychosomatische Rehabilitation, Schmerz-und Stressbewältigung, Tinnitus, Depression, Angst und Suchtstoffe
Kreativtherapien: Mal- und Gestaltungstherapie (einzeln und in Gruppen), Werken
Soziotherapie: Soziales Kompetenztraining, Berufsprobleme-Gruppe, Sozialberatung (u. a. sozialrechtliche Beratung, Arbeitsplatzdiagnostik, Wiedereingliederung ins Berufsleben)
Kognitives Training / Gehirnjogging
Entspannungstraining: Achtsamkeit und Körperwahrnehmung  (in Gruppen), Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Qi Gong (einzeln und in Gruppen), Tuina, Atemtherapie
Gesundheitsvorträge zu den Themen Gesunde Ernährung, Ziele der Bewegungstherapie, Salutogenese etc.
Auf den körperlichen Befund abgestimmtes physiotherapeutisches und bewegungstherapeutisches Therapieprogramm, u. a. Trainingstherapie: MTT, Nordic Walking, Aqua-Fit, Ergotherapie, Physiotherapie (einzeln und in Gruppen), Bäder und Massagen, Moorpackung
Medikamentöse und psychopharmakologische Behandlung auch Lichttherapie
Mitbehandlung durch Fachärzte der Abteilungen Orthopädie und Innere Medizin
Ernährungsberatung / Lehrküche

Unser Therapieangebot umfasst die Behandlung russisch, türkisch, englisch und französisch sprechender Patienten.
Bemerkungen:
Kontraindikationen sind demenzielle Erkrankungen, akute Suchterkrankung, floride Psychose, Essstörung (Bulimia nervosa, Anorexia nervosa) sowie Eigen- oder Fremdgefährdung.

Wer Sie behandelt

Agnieszka Szponar-Wolf
Leitende Oberärztin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Neurologie
szponar-wolf@dengler.de
Katharina Holm
Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Oberärztin der Orthopädie und Psychosomatik
holm@dengler.de
Elke Goldstein
Psychologische Psychotherapeutin
elke.goldstein@dengler.de
Dr. Irada Allahverdiyeva
Dipl. Psychologin
allahverdiyeva@dengler.de
Dr. Victoria Kowalewski
Dipl. Psychologin
kowalewski@dengler.de
Heike Lenz
Dipl. Psychologin
lenz@dengler.de
Christine Bergmann
Psychologin (M.Sc.)
bergmann@dengler.de
Julia Koch
Psychologin (M.Sc.)
koch@dengler.de
Dr. med. Lukas Vogel
Assistenzarzt für Psychosomatik und Psychotherapie
lukas.vogel@dengler.de
Christine Krafft
Dipl. Kunsttherapeutin
krafft@dengler.de
Barbara Höcker
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Sozialdienst
hoecker@dengler.de
Gabriele Haitz
Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Sozialdienst
haitz@dengler.de
Thomas Mochel
Sozialbegleiter
mochel@dengler.de